Pilsumer Leuchtturm

991

Pilsumer Leuchtturm

Der Pilsumer Leuchtturm befindet sich zwischen Norden und Krummhörn, nordwestlich der größeren Stadt Emden sowie an der malerischen Nordseeküste. Er ist den ostfriesischen Inseln auf dem Festland vorgelagert und wurde im 19. Jahrhundert in seiner zunächst roten Erscheinung fertiggestellt. Der Pilsumer Leuchtturm ist elf Meter hoch und wurde zum Wahrzeichen von Ostfriesland. Dies ist nicht zuletzt Otto Waalkes geschuldet, welcher in seinem Film “Otto – Der Außerfriesische” 1989 den Pilsumer Leuchtturm seinen Wohnsitz nannte.

Mit nur 28 Jahren Betriebsdauer hatte der Leuchtturm kein langes Leben. Mit steigender Beliebtheit und immer mehr anreisenden Gästen, wurde er 1973 renoviert und mit breiten gelb-roten Streifen zum absoluten Highlight der ostfriesischen Küstenlandschaft herausgeputzt.

Um den beliebten Leuchtturm zu besuchen und gleichermaßen von innen zu besichtigen, müssen Interessierte an einer öffentlichen Führung teilnehmen. Diese führen die 28 Stufen hinauf in die Räumlichkeiten, während die Gäste viele spannende Informationen über die Geschichte des Pilsumer Leuchtturms bekommen. Die Gästeführungen erfreuen sich großer Beliebtheit, sodass die Termine oft bereits lange im Voraus ausgebucht sind.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das Innere als Trauzimmer für bevorstehende Trauungen oder Ehe-Erneuerungen zu buchen und so einen ganz besonderen Ort für das Eheversprechen zu haben.


Anfahrt & Kontakt

26736 Krummhörn

Route anzeigen

Telefon: 01512 4326286


Öffnungszeiten

Ganzjährig
Besichtigung innen nur mit Termin


Wissenswertes vor Ort

Parkplätze: Ja, in unmittelbarer Nähe

Toiletten: Nein

Gastronomie: Essen & Trinken

Preise: